AlpHouse Logo
HomeKontaktSitemapImpressum
//Philosophie
//Ziele und Inhalte
//Angebote
//Pilotregionen & KMU
//Medienberichte
//News & Events
//Über uns
//Newsletter
//Downloads
Enter the Information Platform
 
Sie befinden sich hier:Philosophie > AlpHouse Philosophie II
Philosophie
AlpHouse Philosophie I
AlpHouse Philosophie II
Transnationale Perspektive
Lokale vs. globale Perspektive

Kulturelles Erbe kann eine Quelle der Innovation sein

– Die AlpHouse Philosophie II

 

Aus den alpinen Architekturen können wir Erkenntnisse gewinnen, die uns helfen, die heute eingesetzten Techniken zur Energieeinsparung zu optimieren. Sie können uns zeigen, wie wir sie weiter entwickeln und mit der lokalen Architektur verbinden können, ohne diese zu vereinheitlichen oder gar zu zerstören. Das kulturelle Erbe wird damit als Träger von innovativem Wissen genutzt und bildet die Grundlage neuer nachhaltiger Technologien.

 

AlpHouse-Renovierungen setzen den Prozess der langfristigen Anpassung und Innovation, aus dem die alpine Baukultur entstanden ist, fort. Sie sollen zeigen, dass die große Zahl der anstehenden Renovierungen im Alpenraum machbar und bezahlbar ist. AlpHouse setzt sich dabei auch mit Gebäuden des 20. Jahrhunderts auseinander, die mit wenig Umsicht produziert wurden.

 

Auf lange Sicht können sich so auch Orientierungsgesichtspunkte für Neubauten entwickeln, die zeigen, wie die lokale Baukultur in einer für die Gegenwart sinnvollen Weise fortgeführt werden kann.

 

>> mehr

 
AlpHouse © 2010 - 2018 AlpBC und AlpHouse sind Projekte der Europäischen Union (EU) in Verbindung mit der Arbeitsgemeinschaft Alpenländer (ArgeAlp), geleitet von der Handwerkskammer für München und Oberbayern. (HWK)